Auftaktveranstaltung am 30.8.2018

Bürgerbeteiligung Freizeitbad Vegesack

Am Abend des 30.8. waren verschiedene Multiplikatoren ins Ortsamt Vegesack gekommen, um sich über die Bürgerbeteiligung zur Sanierung und Modernisierung des Freizeitbades zu informieren. Es waren Stadtteilpolitiker*innen und interessierte Bürger*innen gekommen.

Herr Rothauscher vom Planungsbüro Janßen-Bär-Partnerschaft, das ein Gutachten über den Zustand des Bades erstellt hatte, zeigte mit deutlichen Fotos und einer ganzen Liste von Handlungsbedarfen den Sanierungsbedarf des Bades. Jürgen Brodbeck von Bplan-Bremen stellte anschließend den Beteiligungsprozess vor. Nach Gesprächen in kleinen Gruppen trafen sich alle wieder in der Tischrunde und begrüßten das Beteiligungskonzept mit nur wenigen Ergänzungen.

Die Teilnehmenden hatten bereits viele Ideen für den Umbau des Bades mitgebracht. Diese reichten vom pauschalen „alles abreißen und neu bauen“ bis zu konkreten Einzelheiten, wie „Whirlpool“ und „Badelandschaft“.

Vorgestellt wurden auch die Möglichkeiten, sich per Kurzumfrage auf Postkarten, als auch per Online-Umfrage detaillierter zum Bad-Umbau zu äußern. Die ersten ausgefüllten Fragebögen wurden am Ende der Abendveranstaltung bereits abgegeben. Sowohl die Teilnehmer*innen als auch die Pressevertreter signalisierten, dass sie sich bei den kommenden Workshops erneut einbringen.

Lesen Sie alle Ergebnisse im Protokoll nach.